Zum Inhalt springen

Community Nursing

Gemeindegesundheits- und Krankenpfleger „Community Nurse“

DPGKP Rudolf Windischhofer, DGKP Monika Klingsbigel
Telefon:0699/ 16 00 50 23
E-Mail:cn.poelstal@smp-stmk.at
Adresse:Im Dorf 1, 8763 Pölstal

Angebot für Betroffene und Angehörige

Das Angebot der Community Nurses steht allen Gemeindebürgern in der Region Oberes Pölstal kostenlos zur Verfügung. Angesprochen sind sowohl Menschen, denen das selbständige Leben in den eigenen vier Wänden zunehmend beschwerlicher wird als auch deren Angehörigen. Damit bilden sie eine wichtige und bislang nicht besetzte Schnittstelle zwischen den mobilen Pflege- und Betreuungsdiensten, pflegebedürftigen Menschen und deren Angehörigen sowie diverse Gesundheitseinrichtungen.

Pflegebedürftigkeit präventiv entgegenwirken

Der eigenen Pflegebedürftigkeit vorbeugen – dazu kann jede und jeder selbst eine Menge beitragen. Was das im individuellen Fall genau ist, darüber wissen die Community Nurses als diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegepersonen bestens Bescheid und geben ihr Wissen gerne in persönlichen Gesprächen oder auch themenbezogenen Workshops weiter:

Darin geht es zum Beispiel um Antworten auf Fragen, wie:

  • Wie kann ich Risiken rechtzeitig erkenne und vorbeugen?
  • Wie kann ich zum Erhalt meiner eigenen Selbständigkeit beitragen?
  • Welche Hilfe gibt es für mich oder meine Angehörigen im Bedarfsfall?
  • Wie komme ich zu dieser Unterstützung?
  • Welche Kosten kommen damit auf mich zu?

Was ist Community Nursing?
  • Community Nursing fördert und schützt die Gesundheit von einzelnen Personen, Familien und Gemeinschaften
  • diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegepersonen bieten wohnortnahe Angebote zur Unterstützung und Entlastung an
  • bereits bestehende Dienstleistungen, wie die Hauskrankenpflege, werden ergänzt

Was sind die Ziele von Community Nursing?
  • Förderung von Gesundheit, Lebensqualität, Wohlbefinden und Selbsthilfe-Fähigkeit
  • Förderung der Gesundheitskompetenzen
  • Vernetzung regionaler Angebote zu Pflege und Gesundheit

  • Gesund alt werden im eigenen zuhause

Was sind die Hauptaufgaben der Community Nurses?
  • Zentrale Anlaufstelle für alle Fragen zur Pflege und Betreuung

  • Hilfestellung bei Anträgen

  • Hausbesuche zur Ermittlung des aktuellen Pflege und/oder Betreuungsbedarfes

  • Koordination und Vermittlung von regionalen Versorgungsangeboten und Dienstleistungen

  • Schulungen von Einzelpersonen oder Gruppen

  • Anleitung und/oder Beratung pflegender Angehöriger in Pflege- und Betreuungsaufgaben

Wer sind die Zielgruppen?
  • ältere, zu Hause lebende Menschen
  • Pflege- und betreuungsbedürftige Personen
  • pflegende und betreuende Angehörige

Wie wird die Community Nurse aktiv?
  • alle Leistungen der Community Nurse sind für die Gemeindebürger kostenlos

  • die Community Nurse besucht Sie auf Wunsch in Ihrem Zuhause

  • sie erreichen die Community Nurse unter der neben angeführten Kontaktadresse

Kostenlose Beratung

Die Beratung kann im Rahmen fixer Sprechstunden an den jeweiligen Stützpunkten, auf Wunsch auch im Zuge von Hausbesuchen direkt in den eigenen vier Wände kostenlos in Anspruch genommen werden.

In St. Georgen ob Judenburg, St. Peter ob Judenburg und Unzmarkt-Frauenburg finden Sprechstunden nach Bedarf in den jeweiligen Gemeindeämtern sowie nach telefonischer Vereinbarung unter 0699/ 16 00 50 23 statt.

In der Marktgemeinde Pölstal finden die Sprechstunden im Marktgemeindeamt Pölstal jeden letzten Donnerstag des Monats von 13:00 bis 15:00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung unter 0699/ 16 00 50 23 statt.

In der Marktgemeinde Pöls-Oberkurzheim finden die Sprechstunden im Marktgemeindeamt Pöls-Oberkurzheim jeden 1. Donnerstag des Monats von 14:00 bis 16:00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung unter 0699/ 16 00 50 23 statt.

In der Gemeinde Pusterwald finden die Sprechstunden im Gemeindeamt Pusterwald jeden 3. Donnerstag des Monats von 14:00 bis 16:00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung unter 0699/ 16 00 50 23 statt.

Bei Nichterreichen werden Sie jedenfalls zurückgerufen


Aktuelles: