Zum Inhalt springen

Ukraine-Hilfe

KRISENSTAB DER MARKTGEMEINDE PÖLSTAL

Die Flüchtlingssituation rund um die Ukraine Krise ist für uns alle nicht einfach. Um diese Situation in unserer Marktgemeinde gut zu meistern, wurde ein Krisenstab eingerichtet. Für etwaige Fragen stehen Ihnen die Mitglieder des Krisenstabes jederzeit zur Verfügung:

Bürgermeister Alois Mayer
Tel: 0664/8570555
buergermeister@poelstal.gv.at

Mitglied im Flüchtlingskrisenstab

Gemeinderätin Petra Weiß
Tel: 0664/4634861
petra.weiss@spoe.at

Mitglied im Flüchtlingskrisenstab

Gemeinderat Robert Reif
Tel: 0650/4111700
robert.reif@neos.eu

Mitglied im Flüchtlingskrisenstab

Amtsleiter Gerald Reitinger
Tel: 03571/2204 200
gerald.reitinger@poelstal.gv.at

Mitglied im Flüchtlingskrisenstab

HELFEN WIR GEMEINSAM DER UKRAINE

Nahezu stündlich erreichen uns immer wieder schreckliche Bilder und Nachrichten aus dem Kriegsgebiet in der Ukraine. Durch den russischen Angriff sind mittlerweile leider tausende Todesopfer sowie viele Verletzte zu beklagen. Ein Ende dieses Krieges ist leider noch nicht in Sicht. 600 Kilometer von unserer Gemeinde entfernt kämpfen derzeit Millionen Menschen um ihr Leben. Viele von ihnen müssen die Flucht antreten, da ihre Heimat durch Russland zerbombt wird. Helfen wir gemeinsam den geflüchteten Ukrainerinnen und Ukrainern, in dem wir Quartiere in unserer Gemeinde zur Verfügung stellen oder mit Spenden unterstützen.

Achtung: Die Marktgemeinde Pölstal bittet, dass derzeit keine Sachspenden mehr abgegeben werden. Stattdessen hat die Marktgemeinde ein Spendenkonto eingerichtet, um gezielte Käufe von benötigten Artikeln tätigen zu können.

Spendenkonto für Flüchtlinge in der Gemeinde Pölstal:

Um den geflüchteten Ukrainerinnen und Ukrainer noch besser helfen zu können, hat die Marktgemeinde Pölstal ein Spendenkonto eingerichtet. Damit sollen dringend benötigte Güter wie Kleidung, Hygieneartikel und Produkte des täglichen Bedarfs angekauft oder finanzielle Soforthilfe ausbezahlt werden. Die Marktgemeinde Pölstal beteiligt sich daran und stellt im ersten Schritt 1.000 Euro für das Spendenkonto und somit einer raschen Soforthilfe zur Verfügung.           

Name: Marktgemeinde Pölstal – Hilfe für die Ukraine

Kontodaten (IBAN): AT48 3836 8000 0002 0438

Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe im Pölstal

Abfrage Quartiere/Beherbergungsmöglichkeiten:

Sollten Sie ein Quartier bzw. eine Beherbergungsmöglichkeit für mögliche ukrainische Flüchtlinge in unserer Marktgemeinde haben und zur Verfügung stellen, melden Sie sich   bitte bei uns im Gemeindeamt oder per E-Mail! Für Fragen können Sie sich gerne jederzeit an die Marktgemeinde Pölstal wenden. (Tel.: 03571/2204  oder  E-Mail: gde@poelstal.gv.at)

Wir werden die Beherbergungsmöglichkeiten notieren und anschließend an die zuständige Stelle im Land Steiermark melden – die Koordination erfolgt durch das Land Steiermark

Update (Dienstag, 22.03.2022):

Mit Stand Dienstag (22.03.2022) sind mittlerweile Flüchtlinge in den Ortsteilen St. Johann am Tauern, Möderburgg und Oberzeiring untergebracht. Um den geflüchteten Ukrainerinnen und Ukrainer noch besser helfen zu können, hat die Marktgemeinde Pölstal ein Spendenkonto eingerichtet. Damit sollen dringend benötigte Güter wie Kleidung, Hygieneartikel und Produkte des täglichen Bedarfs angekauft oder finanzielle Soforthilfe ausbezahlt werden.          

Name: Marktgemeinde Pölstal – Hilfe für die Ukraine

Kontodaten (IBAN): AT48 3836 8000 0002 0438

Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe im Pölstal

Update (Freitag, 18.03.2022):

Mit Stand Freitag (18.03.2022) sind mittlerweile Flüchtlinge im Ortsteil St. Johann am Tauern und Oberzeiring untergebracht. Die Marktgemeinde Pölstal wird die Bevölkerung laufend über die Entwicklungen informieren.

Aktuelle Aussendung zur Ukraine-Krise:

Hier finden Sie einen Überblick über aktuelle Aussendungen der Marktgemeinde Pölstal:

2022_03_Gemeinde_Nachrichten